Kinder und Berufsunfähigkeit
2021_07_30_Schulunfaehigkeitsversicherung

Kinder und Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeitsversicherung für Kinder – hast du darüber schon mal nachgedacht? Vermutlich nicht, denn Kinder haben in der Regel noch keinen Beruf, den man absichern könnte, oder?! Mit dem Gedanken bist du nicht allein. Lies einfach weiter, denn wenn du heute etwas für deine (künftigen) Kinder oder Enkel tun willst: Sichere sie auf ihrem Lebensweg ab. Übrigens: Falls du selbst noch Schüler:in bist, kannst du deine Eltern oder Großeltern auch direkt darauf ansprechen.

Ein emotionales Thema

Lass uns kurz Klartext sprechen: Hast du überlegt, was passiert, wenn dein Kind unerwartet krank wird oder einen Unfall hat? Wenn es – was wir uns alle nicht wünschen – Schule, Ausbildung oder Studium abbrechen muss oder noch nicht einmal beginnen kann? Dann wird es schwer sein, ein Arbeitseinkommen zu erzielen und finanziell auf eigenen Beinen zu stehen. Mit einer Absicherung kann sich der Nachwuchs zumindest vor Kosten wie Miete schützen oder sich schlichtweg den Lebensunterhalt sichern.

Kinder absichern

Erwachsene haben für diese Fälle eine Berufsunfähigkeits-versicherung. Kinder nicht. Ich kann dir versichern, das Problem lässt sich lösen: Eltern können auch für Kinder eine Schul- oder Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Dies möglichst früh zu tun, hat sogar eine ganze Reihe von Vorteilen. Ein ganz elementarer: Für den Abschluss dieser Versicherung müssen im Vorfeld jede Menge Gesundheitsfragen beantwortet werden und Klein-kinder strotzen zumeist vor Gesundheit. Sie haben im Regelfall keine relevanten Erkrankungen, was bei Teenagern oder jungen Erwachsenen oft schon anders aussehen und eventuell zu Problemen führen kann.  

Umwandeln ohne Prüfung

Also klarer Tipp an alle Eltern: Schließt eine Schul- oder Berufsunfähigkeitsversicherung möglichst früh ab! 
Das geht sogar direkt ab der Geburt. Es handelt sich dann zunächst um eine Rentenversicherung, die sich später in eine Berufsunfähigkeitsversicherung umwandeln lässt. Jetzt kommt der zweite wichtige Vorteil: Zieht euer Kind die Option zur Umwandlung, werden ihm keine neuen Gesundheitsfragen gestellt. Somit hättet ihr trotz zwischenzeitlich eingetretener Vorerkrankungen kein Problem! Check!


Timing ist alles

Die Zeit läuft in diesem Fall gegen euch. Je früher ihr also handelt, umso besser. Sind die Kids erstmal aus dem Klein- und Schulkindalter heraus, haben sie vielleicht Allergien entwickelt, sich beim Sport verletzt oder andere kleine Wehwehchen, die für eine Antragsannahme durchaus entscheidend sein können.

Ab 10 direkt Berufsunfähigkeit abschließen

Mit dem 10. Lebensjahr kannst du auch direkt eine Schul- und Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, deren Beiträge günstig sind. Dann ist dein Kind bis zum Ende seiner Schulzeit in vielen Fällen abgesichert, wenn es aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter zu Schule gehen kann. Der versicherte Beruf ist dann „Schüler:in“. Auch das ist ein wichtiger Punkt, finde ich. Denn sollte dein Kind einen Unfall erleiden und schwere bleibende Schäden davontragen, gibt es keine staatliche Absicherung. Ich weiß, an ein solches Szenario mag man lieber nicht denken, aber es wichtig, sich das wenigstens einmal vor Augen zu führen. Apropos: die Schulunfähigkeitsklauseln auf dem deutschen Markt sind sehr unterschiedlich. 
Also: Augen auf!

Hast du Fragen zum Thema Berufsunfähigkeit für Kinder? Her damit!

Auf bald

Oliver

Hier kannst du unsere interessanten Artikel mit deinen Freunden teilen!

Mehr
Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert