Die Börse boomt –
einsteigen oder nicht?

Was ist da an der Börse los?

Die Kurse an der Börse steigen und steigen. Wenn die Kurse im DAX in der letzten Zeit sanken, dann nur kurzfristig. Die Deutschen scheinen momentan ihre Angst vor dem Risiko zu verlieren – eine gute Nachricht!

Seit der Coronapandemie sind in Deutschland die Investitionen in Aktien bemerkenswert gestiegen: Im vergangenen Jahr wurde mehr als anderthalbmal so viel Geld am Aktienmarkt investiert wie 2019 – eine Steigerung um 160 Prozent. 2,2 Millionen Deutsche mehr besitzen jetzt Aktien. Rund 100 Milliarden Euro haben sie während der Pandemie zusätzlich angespart.

Woran liegt das?

Die Coronazeit hat sich auch auf das Portemonnaie ausgewirkt: Viele hatten mehr Zeit und kaum Anlässe, um Erspartes auszugeben: keine Shoppingtouren oder Restaurantbesuche, keine Events wie Kinobesuch, Ausgehen, Theater, keine Fernreisen.

Zusätzlich gibt es beim Geldanlegen einen Techniksprung: Es war noch nie so einfach, in den Aktienhandel einzusteigen. Alles, was man braucht, ist ein Smartphone und etwas Geld. Über das Netz ist der Einstieg niedrigschwellig und auch für Anfänger:innen simpel. Ein paar Klicks und du mischst mit in der Börsenwelt.

Finanzwissen ist wichtig – für jede:n Anleger:in!

Gerade jetzt höre ich wieder viele Erfolgsstorys von über Nacht gemachten Vermögen. Das Risiko großer Verluste ist dabei meist ausgeklammert. Aber ohne ausreichend Wissen und Erfahrung lassen sich langfristige Gewinne nur mit viel Glück einfahren.

Die Deutschen gelten nach wie vor als besonders risikoscheu, was Aktien betrifft. Allein: Es gibt heute keine finanziell attraktive Alternative. Die Zinsen bei klassischen Geldanlagen sind nahe null, bei hohen Vermögen zahlst du bei vielen Banken sogar drauf. Viele kümmern sich lieber selbst aktiv um ihren Vermögensaufbau, bevor das Ersparte immer weniger wert ist.
Jetzt einsteigen oder besser warten?

Die Preise am Markt sind gerade hoch. Dies ist gut für den Wert deiner Geldanlage, wenn du bereits investiert hast. Ich sehne mich für meine Kund:innen zwar nach wie vor nach einem saftigen Crash als bestem Szenario – perfekt für die monatlichen Zukäufe bei einem Aktiendepot. Aber: Es ist nie zu spät einzusteigen! Der einzige Fehler, den du machen kannst: nicht zu beginnen mit deiner Geldanlage!

Und wenn die hohen Kurse wieder sinken?

Das ist durchaus möglich. Es kann beispielsweise sein, dass der Kurswert deines Depots um 50 Prozent fällt. Jede:r Anleger:in sollte darauf vorbereitet sein, dass einen so etwas emotional erst einmal aus der Bahn werfen kann. Mein dringender Rat: Besprich solch ein Szenario mit deine:r Berater:in, bevor es eintreten könnte! Wie denkst du, verkraftest du einen starken Kursabfall? Oder ein schnell wechselndes Auf und Ab? Könntest du trotzdem Ruhe und einen klaren Kopf bewahren?

Sei dir bewusst: Zwischenzeitliche Kursverluste können dir auf lange Sicht nichts anhaben. Denn du hast dein Geld langfristig angelegt, um dein Vermögen so sicher wie möglich wachsen zu lassen. So kannst du kurzfristige Verluste aushalten, um langfristig zu profitieren.

Zusätzlich können intelligente technische Systeme helfen, drohende Einbußen bei Kurseinbrüchen zu erkennen und schnell zu handeln. Auch mein Team und ich haben solche „technischen Helfer“ entwickelt, die Anleger:innen vor allem bei Kurskapriolen unterstützen.

Was du noch beachten solltest

Wichtig bei deinem Vermögensaufbau: Investiere nur Geld, das du nicht zum täglichen Leben brauchst! Sicher und clever investieren ist kein Zocken. Aktien von Einzelunternehmen sind auf den ersten Blick zwar die aufregendere Geldanlage. Aber „auf die Langstrecke“ zahlt sich Vernunft beim Aktienkauf sehr viel mehr aus!

Bis bald

Euer Burghard

Hier kannst du unsere interessanten Artikel mit deinen Freunden teilen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Mehr
Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.